Ich & Singen?! Ja klar! Mut zur eigenen Stimme

Ich & Singen?!

Hmmm ….. wart’ mal, passen wir überhaupt zusammen?!
Ich mein’, was haben wir schon miteinander zu tun? 
“Kann ich das überhaupt? Hab’ ich eine gute Stimme?
Was werden die Nachbarn sagen? Wie singe ich? Was singe ich? usw.”
 
Eine Menge unterschiedlichster Fragen können plötzlich auftauchen, wenn man sich für das Thema Singen interessiert.
Da ist zum einen der Verstand, der versucht uns oft eine ganze Liste von Gründen zu servieren, warum man etwas lieber lassen sollte oder es eh keinen Sinn hat etwas Neues zu beginnen.
Zum anderen ist da unsere Komfortzone, diese kleine Welt in der es so herrlich bequem und sicher ist..
 

Wirklich?! Sicher?!

 
Sicher ist nur eins: Nichts ist sicher!
Bequem? Vielleicht, aber wo bleibt die Neugier, der Spaß, die Freude am Entdecken und Ausprobieren? Wenn wir den Forscherdrang sofort wieder beiseite schieben und uns immer nur den gleichen “und täglich grüßt das Murmeltier” Handlungen hingeben?
 

Glücklich sein sieht für mich anders aus!

 
Also „STOP – ihr Affen im Kopf! Singen macht mir Spaß – das allein reicht schon! Alles was Freude und gute Laune macht, ist herzlich willkommen in meinem Leben!“
Und dann waren sie still die Affen. Zumindest für einen kurzen Augenblick. Dieser hat aber gereicht den Entschluss zu fassen, mich auf ein neues Abenteuer einzulassen..
 

Singen – Der Impuls

 
Aus heutiger Sicht war dieser Entschluss ein Schritt auf eine neue Ebene des Lebens. Auch erinnerte ich mich dann, dass ich schon als Kind sehr gern gesungen hab. Ich fand sie wieder, diese positive Schwingung der Freude aus meiner Kindheit.
Manchmal, wenn ich morgens keine Lust hatte aufzustehen, sagte ich mir: “Ich könnte ja heute wieder singen!“ Und schon hatte ich ein Lächeln im Gesicht.
Dass ein einziger Impuls die Stimmung derart heben konnte, war für mich sehr erstaunlich. Dies zu wissen hat mir in vielen Bereichen des Lebens ganz neue Möglichkeiten eröffnet.
 

Ich hab weniger gedacht, einfach gemacht.

 
Ab diesem Tag hab ich wieder gesungen – was immer mir gerade einfiel. 
Meist irgendeinen Song, den ich im Kopf hatte, ohne lang darüber nachzudenken.
Bald kam jedoch die Neugier dazu und der Wunsch mehr wissen und können zu wollen. Allerdings traute ich mich nicht vor anderen zu singen, auch nicht vor einem Gesangslehrer. So begab ich mich online auf die Suche, wie ich mehr aus meiner Stimme herausholen konnte.
 

Informieren und Probieren

 
Ich recherchierte rund ums Thema Singen und probierte einiges aus. Ich fand heraus, dass jeder Trainer von seinen Methoden und Techniken total überzeugt war und vieles und für jeden angeboten wurde. Rasch erkannte ich, dass nicht alles für jede Stimme geeignet war, schon gar nicht für Anfänger, wo oft jegliche Basis fehlt. Zum Glück fühlte ich meist schnell, was mir gut tat und was nicht.
Es nahm jedoch sehr viel Zeit in Anspruch, die Unmengen an Informationen zu durchstöbern und das Passende für mich herauszufiltern. Auch war es für mich kompliziert, diese für mich passenden Funde aus Einzelteilen in einen Zusammenhang zu setzen und regelmäßig zu üben.
 

Meine geheime Quelle der Freude.

 
Das alles hab ich ganz für mich allein gemacht, ohne Plan und ohne jemandem von meinem “Geheimprojekt” zu erzählen.
Zufällig ergab es sich, dass ich dann doch einer Freundin von meinem “Sing-Hobby” erzählte. Ihre Reaktion war total positiv und ich war richtig überrascht über ihr Interesse und den Wunsch mich singen zu hören.
Mich ihr zu öffnen löste in den darauf folgenden Zeit eine Kette von Ereignissen aus, die ich so niemals hätte planen können. 
Vieles hat sich erstaunlicherweise fast selbständig in Richtung meiner Träume und Ziele entwickelt.
 

Viel mehr als ein Gesangscoach.

 
Ich gab meinem Forschergeist Raum gegeben und ließ mich auf das Abenteuer ein. Mein Fokus war in erster Linie auf meiner Lust und meiner Freude.
Und siehe da: wie von Zauberhand fand nicht ICH meinen Gesangscoach, sondern sie fand mich 😃   Ich lernte Natalie Jean-Marain kennen, die ihrerseits Sängerin und Stimmtrainerin ist.
Wir verstanden uns sofort prächtig. Aus spannenden Gesprächen und viel herzlichem Gelächter entstand schließlich der Plan, essentielle Informationen zu sammeln und öffentlich in diesem Blog zu teilen.
Denn wir wünschen uns für möglichst viele Menschen einen erfolgreichen Start zu ihrer Stimme.
 

 

Sag uns was DICH bewegt!

 
Wir würden uns total freuen, auch mehr von DIR zu erfahren!! 
Was interessiert DICH an den Themen Singen und Stimme?
Was ist DEINE Motivation Singen lernen zu wollen?
Was findest du gut an deiner Stimme? Oder interessant?
Was verunsichert dich? Was würdest du gerne verbessern oder erweitern?
 
Erzähl uns deine Geschichte!
Schreib uns oder hinterlasse einen Kommentar 🙂
 

Um keine Info zu verpassen, lass’ dir unsere News senden:

Schenk uns dein “like” auf Facebook! 

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Erich Kunst sagt:

    Superio,
    Sehr schöne Seite!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok