Die Magie der Stimme

Fühlst auch du die Sehnsucht zu singen, vogelfrei zu klingen?
Warum sind wir so angezogen von Gesang und fühlen zugleich oft soviel Unsicherheit wenn es um unsere eigene Stimme geht?

Darf ich dir die Welt des Singens für einen Augenblick durch meine Augen zeigen? Vielleicht öffnet sich für dich eine Türe die du noch nie gesehen hast. Vielleicht entstehen in dir Gedanken und Gefühle die deinen Blick auf deine eigene Stimme für immer verändern.
 

Leistungssport singen

 
Längst schon bestimmt der Wunsch “schön” oder “richtig” zu singen zumindest nicht mehr ausschließlich mein Singen. Für mich persönlich geht es einfach NICHT nur um “Best Voice of….”. 
Wettbewerb bestimmt leider schon sehr lange auch die Welt der Musik. Singen ist inzwischen zum “akrobatischen Spitzensport” geworden. Da gibt es wirklich erstaunliche Leistungen, zugleich hält es viele davon ab mit ihrem wundersamen Instrument zu experimentieren. Die Erwartungen sind von Anbeginn viel zu hoch und oft von, für die Entwicklung der Stimme, ungünstigen Motivationen begleitet.

 

Liebeszauber

 
Deshalb laß´uns doch ein Stückweit zurückgehen zu den Wurzeln, dort wo ein Klang aus einer Menschenseele seine Anfang nahm.
 
Wenn wir den Klang einer Stimme hören, fern oder nah, finden wir uns oft in unserem Inneren bewegt. Es ist als ob eine Erinnerung auftaucht aus einer fernen Zeit, aus einer fernen Welt, die uns seltsam vertraut ist und die wir doch nicht kennen. Ein unerklärlicher Zauber erfüllt Räume und Herzen. Nicht umsonst ranken zahlreiche Mythen und Legenden rund um das wundersame Klingen:
 
Meerjungfrauen, die mit ihrem Gesang ihre Geliebten in die Tiefen des Meeres locken. Liebende deren Sinne, betört durch jungfräuliche Stimmen, vor Sehnsucht schwinden. Troubadoure, die ihre Herzensdamen besingen. Die Nachtigall die mit ihrem Herzblut, sterbend, ihre schönsten Töne verschenkt.
 
Interessant eigentlich, dass Gesang so oft mit Liebe in Verbindung gebracht wird. Interessant, dass der Stimme die Macht zugeschrieben wird, ein Menschenherz verzaubern zu können. Warum?
In dem Blog “Deine Stimme – Dein Klangabbdruck” möchte ich die spannende Verbindung zwischen Stimme und Liebe noch tiefer ergründen.

Aber laß´uns zuerst ein wenig zurückblicken….

Der Ursprung

 
Körperklang ist so alt wie der Mensch selbst. Stimme ist das älteste Musikinstrument der Welt. Dieser Gedanke fesselt mich immer wieder! Während ich dir so erzähle, ziehen in meinem Inneren zahllose Bilder vorbei. Ich sehe Höhlen, Lagerfeuer, weite Sternenhimmel, unberührtes Land….UND: ich höre Stimmen. Stimmen, Stimmen, Stimmen. Junge Stimmen, alte Stimmen, klare Stimmen, kratzige Stimmen, helle Stimmen, dunkle Stimmen, weiche Stimmen, scharfe Stimmen…sie alle feiern sich selbst und das Leben. Sie zelebrieren wichtige Ereignisse, trauern um verlorene Gefährten, wollen “Götter” gütlich “stimmen”. Ihre Stimmen spiegeln ihre Bewegtheit und ihre Gefühle, vor allem aber ist ihr Gesang Ausdruck ihrer tiefsten und einzigartigen Verbindung zum Leben selbst.
IMG_5425

Das Wunder “Stimme” 

 
Für mich ist die Stimme ein FASZINIERENDES Reich, ein unendlich weites Gebiet und es eröffnen sich immer wieder neue Winkeln und Wege wenn ich den Blick nach Innen richte und mein “Körperinstrument” betrachte. Ich entdecke ich fast täglich neue Aspekte in die ich eintauchen kann, um sie zu erforschen.
 

Wie ist es nun, wenn du DEINE Stimme im kontext einer “stimmlichen Ur-geschichte” heraus betrachtest? Ändert es etwas für dich?

Ich hoffe, ich konnte deine Neugier auf deinen ganz persönlichen Klang wecken. Ich möchte dir in vielen weiteren Blogposts einen vorurteilslosen Blick auf deine Stimme ermöglichen.

Es gibt soviel über das Wunder “Stimme” zu sagen!

 

Um keine Info zu verpassen, lass’ dir unsere News senden:

Schenk uns dein “like” auf Facebook! 

 

© photos by Marion Kunst

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok